Herausgeber

Priv.-Doz. Dr. med. Dipl.-Oec. med.
Alexander Joist

Asklepios Klinikum Bad Abbach
Chefarzt Orthopädie II
Kaiser-Karl-V.-Allee 3
93077 Bad Abbach

Telefon: 09405 / 18 - 2306

Hersteller von Sprunggelenkprothesen

Es gibt weltweit hervorragend Hersteller von Sprunggelenk-Prothesen. Sie produzieren präzise entwickelte Prothesen und arbeiten stetig weiter auch im Bereich der Neuentwicklung und Verbesserung vorhandener Endoprothesen. Hier nun einige der führenden Hersteller:

Tornier

Tornier ist als Medizintechnikunternehmen ein Global Player, der sich konkret an Chirurgen richtet, die muskuloskeletale Verletzungen von Gelenken allgemein und des Sprunggelenks im Besonderen behandeln. Diese Chirurgen sind Spezialisten für die Extremitätenchirurgie. Das in den 1940er Jahren gegründete Unternehmen Tornier bietet vor diesem Hintergrund aktuell über 70 Produktlinien in gut 35 Ländern an und gehört mit zu den führenden Entwicklungs- und Herstellerbetrieben.

Ottobock

Ist ein erfolgsorientiertes Medtech-Unternehmen mit Tradition. Ein weltweites Unternehmen mit lokalen Wurzeln. Im Jahr 1919 beginnt der Orthopädiemechaniker Otto Bock eine einzigartige Erfolgsgeschichte. Da das Unternehmen den Bedarf des Marktes mit den traditionell handwerklichen Methoden nicht decken konnte, realisierte Otto Bock seine Idee, Prothesenpassteile in Serienproduktion zu fertigen und direkt an die Orthopädiemechaniker vor Ort zu liefern. Von Anbeginn an ließ er immer wieder neue Materialien auf ihre Verwendbarkeit für die Produktion testen, so dass er bereits Anfang der 30er Jahre Aluminiumteile in der Prothetik einsetzte. Der Mangel an Fachkräften, Geld und Material stellte eine große unternehmerische Herausforderung dar. Dennoch behielt Max Näder die Firmenphilosophie bei, immer Ausschau nach neuen Ideen und Technologien zu halten. Weltweit steht der Name Ottobock für qualitativ hochwertige und technologisch herausragende Produkte und Dienstleistungen in der Orthobionic® und Bionicmobility®.

Wilhelm Julius Teufel GmbH, Wangen/Göppingen

„Made in Germany“ ist die seit Jahrzehnten gelebte Geschichte. Gegründet wurde das Unternehmen1862 in Stuttgart als Hersteller von Leibbinden und Korsetten. Nach der Jahrhundertwende und mit dem Bezug des neuen Fabrikgebäudes um 1908 wurde begonnen, das Produktsortiment deutlich auszubauen und zu erweitern. Es entstand die Prothetik als eigener Entwicklungs- und Produktionsbereich. Nicht die Produkte sind es, die das Unternehmen antreiben, laut Credo der Teufel GmbH sind es die Menschen, die aus diesen Nutzen ziehen, um größtmögliche Lebensqualität zu erhalten oder wieder zu erlangen. So sieht man sich als Teil einer Lösung, die der Versorgung von Patienten und Anwendern mit Produkten und Komponenten dient, deren Qualitätsanspruch sich am Maximum orientiert.

Waldemar Link GmbH & CoKG

Seit 1953 hat die Firma, die 1948 als Fachgeschäft für Krankenhausbedarf gegründet wurde, ihren Sitz in Hamburg. 1963 entwickelte man hier die erste totale Hüftprothese Deutschlands. Die erste Sprunggelenksprothese St. Georg der Firma Link wurde 1971 entwickelt und in Produktion gebracht. 1980 kam es zu einer weiteren Neuentwicklung im Bereich der Sprunggelenksprothesen und die neue vollständige Endoprothese des Sprunggelenks S.T.A.R. startete ihren Weg in die Welt. Die Waldemar Link GmbH & CoKG gehört zu den führenden Herstellern und Anbietern im Bereich der Prothetik.