Herausgeber

Priv.-Doz. Dr. med. Dipl.-Oec. med.
Alexander Joist

Asklepios Klinikum Bad Abbach
Chefarzt Orthopädie II
Kaiser-Karl-V.-Allee 3
93077 Bad Abbach

Telefon: 09405 / 18 - 2306

Wie finde ich den richtigen Operateur?

Im medizinischen Bereich schreitet mit den unglaublichen Fortschritten in der medizinischen Technik und den Behandlungsvoraussetzungen auch die Spezialisierung der Ärzte immer weiter fort. Während früher viele Operationen entweder nur an Universitätskliniken oder in jedem Kreiskrankenhaus durchgeführt wurden, spezialisieren sich heute viele Kliniken auf bestimmte Fachgebiete und beschäftigen dann auch hochqualifizierte Operateure für bestimmte Implantationen. Wer die besten Voraussetzungen für die eigene Implantation schaffen möchte, sucht deshalb im Vorfeld nach dem richtigen Operateur.

Die Qual der Wahl

Gibt man den Namen der Prothese, die man erhalten soll und einen anderen passenden Suchbegriff wie „Klinik“, „Operateur“ oder „Spezialist“ in eine Suchmaschine ein, so bekommt man recht schnell einen Überblick über die Gesamtsituation. Meist finden sich im näheren Umfeld bereits einige Kandidaten. Es bleibt also dem Patient überlassen, sich über die Möglichkeiten zu informieren und dann eine Auswahl zu treffen. In jedem Fall sollte man die in Frage kommenden Ärzte rechtzeitig vor der Entscheidung aufsuchen und sich beraten lassen. Eine umfangreiche Internetrecherche wirkt unterstützend.

Kennenlernen und Beratung

Mit Hilfe der Internetrecherche sowie der ärztlichen Empfehlungen lassen sich recht schnell und übersichtlich in Frage kommende Operateure herausfinden. Die Kontaktdaten werden im Verlauf der Recherche praktisch sofort mit verfügbar. Es empfiehlt sich, direkt bei dem gewählten Operateur einen Beratungstermin auszumachen. Dieses ist geeignet, um über die Operation, ihre Risiken, die Nachsorge und das gesamte Drumherum wie den Klinikaufenthalt, Dauer und vieles mehr zu sprechen. Ist der erste Eindruck gut, kann man sich während dieses Gesprächs außerdem über die angewendeten Operationstechniken und über die in Frage kommenden Implantate unterhalten.

Wohlfühlen mit der Entscheidung

Im besten Falle vermittelt der Operateur während des ersten Kennenlernens und des Beratungsgesprächs dem Patienten so ein gutes und sicheres Gefühl, dass dieser sich guten Gewissens für den Spezialisten entscheidet. Hatte man eine Begleitperson beim Gespräch dabei, so kann man nach dem Termin alle Informationen und Eindrücke nochmals durchsprechen und auf dieser Basis nicht nur emotional sondern auch rationell entscheiden. Natürlich müssen aber weitaus mehr Dinge stimmen als nur die Auswahl des Operateurs. Auch die Klinik, die örtliche Versorgung, die Möglichkeiten Besuch zu empfangen und die möglicherweise direkte Weiterleitung in die Reha-Anlage können die Entscheidung beeinflussen. Die Qualität und Erfahrung des Operateurs sind aber so entscheidend für den Therapieerfolg, dass sie in jedem Fall ein wesentlicher Faktor in der Entscheidungsfindung sein sollten.